Gottesdienst

Abendmahl

Jeden Sonntag um 9.30 Uhr

 Jeden Sonntag treffen wir uns, um Jesus Christus zu loben und ihm dafür zu danken, dass er durch seinen Tod am Kreuz unser Retter und Herr geworden ist. Dies tun wir, indem wir miteinander singen, beten und aus der Bibel lesen, wobei wir keinem vorbereiteten Ablauf folgen.

 

Wir feiern in dieser Stunde auch das Abendmahl, weil wir in der Bibel dazu aufgefordert werden (Lukas 22,19f; 1. Korinther 11, 22 ff). Wenn wir von dem Brot essen und von dem Wein trinken, denken wir besonders an die Leiden und das Sterben unseres Herrn Jesus Christus. Beim Brechen des Brotes denken wir auch an die Gemeinschaft mit allen Menschen, die Jesus Christus als Retter angenommen haben.

 

Predigtstunde

Jeden Sonntag um 11.00 Uhr

 Ausgangspunkt jeder Predigt ist Gottes Wort. Wir sind von dem überzeugt, was Gott in 2. Timotheus 3,15-16 wie folgt ausdrückt:

Die ganze Schrift ist von Gottes Geist gegeben und von ihm erfüllt. Ihr Nutzen ist entsprechend: Sie lehrt uns die Wahrheit zu erkennen, überführt uns von Sünde, bringt uns auf den richtigen Weg und erzieht uns zu einem Leben, wie es Gott gefällt. Mit der Schrift ist der Mensch, der Gott gehört und ihm dient, allen seinen Aufgaben gewachsen und zu jedem guten Werk gerüstet.

 

Die Predigt dient dazu, die Bibel (noch) besser kennen und verstehen zu lernen. Unser Wunsch und Gebet vor jeder Predigt ist, dass Gott sie benutzt, um dadurch zu uns zu reden. Immer wieder erfahren wir, dass Sein Wort lebendig ist und mitten in unsere Situation hineinredet. So schenkt Gott uns Wegweisung, Trost, Hilfe, Korrektur und Ermutigung.